19. Treffen der MSSMUG

Am 15. März fand das 19. Treffen der „MSSMUG – Microsoft System und Service Management User Group“ statt. Bereits am Vorabend der Veranstaltung waren viele der Teilnehmenden der Einladung zu einem geselligen Get Together in Bad Liebenzell gefolgt. Im Colorado Turm in Vaihingen bei Stuttgart nutzten die 35 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Gelegenheit, um sich über Neuigkeiten im Microsoft System Management auszutauschen und sich bei Impulsvorträgen zu neuen Projekten und Produkten zu informieren.

Neue Releases für System Center
Microsoft wird künftig in einem Zyklus von sechs Monaten neue Releases für System Center veröffentlichen. Die bisherigen Long Term Service Chanel (LTSC) Releases wird es auch weiterhin geben, allerdings sollen durch diese halbjährlichen Releases Innovationen schneller für die Nutzerinnen und Nutzer verfügbar gemacht werden. Das erste halbjährliche Release von Microsoft System Center „System Center 1801“ wurde den Teilnehmenden der MSSMUG auch gleich präsentiert. Es bietet bei den Komponenten Operations Manager (SCOM), Virtual Machine Manager (SCVMM) und Data Protection Manager (SCDPM) im Vergleich zum vorherigen SC2016UR4 einige Neuerungen, die interessiert aufgenommen wurden. Schauen Sie sich hier alle präsentierten Neuerungen einmal im Detail an.

Microsoft Cloud Deutschland
Großen Diskussionsbedarf bietet auch weiterhin Microsoft Cloud Rechenzentren Deutschland. Microsoft hat angekündigt, das Cloud-Angebot aus deutschen Rechenzentren auf Grund der stetig wachsenden Nachfrage weiter auszubauen. Die zwei neuen Azure Rechenzentren in globalen Azure Verbund in Deutschland sorgen bei den Teilnehmenden allerdings für Verunsicherung in Bezug auf die geltende Rechtslage. Hier wurde weiterer Klärungsbedarf identifiziert, der dazu beitragen soll, Unsicherheiten, auch bei Kunden, abzubauen.

Projekt Honolulu
Matthias Neumann stellte das neue Microsoft Projekt Honolulu vor. Was nach einem Urlaub unter Palmen klingt ist tatsächlich ein lokal bereitgestelltes, browserbasiertes Management-Tool-Set, das die lokale Verwaltung von Windows-Servern ohne Azure- oder Cloud-Abhängigkeit ermöglicht. Honolulu gibt IT-Administratoren die volle Kontrolle über alle Aspekte ihrer Server-Infrastruktur und ist besonders nützlich für die Verwaltung in privaten Netzwerken, die nicht mit dem Internet verbunden sind.

 

HrMAN!
Unsere Lösung für das digitale Request Management der Zukunft, HrMAN!, wurde von Sven Mainka vorgestellt. An dem Beispiel eines Monitoring Request für Operation Manager demonstrierte er live, wie über die eigene cloud-basierte eine Anforderung für ein zusätzliches Monitoring direkt und vollautomatisiert in Operations Manager umgesetzt werden kann.

Für das 19.Treffen der User Group konnten mit Squared Up und NiCE zwei Sponsoren mit sehr innovativen Lösungen gewonnen werden, welche ebenfalls auf bei dem MSSMUG-Treffen Ihre Produkte und auch andere Best Practices präsentierten.

Haben Sie Interesse, an den künftigen Treffen der MSSMUG teilzunehmen? Dann melden Sie sich einfach an und bleiben Sie zu allen Themen rund um Microsoft System Center und Cloud Technologien wie Microsoft Azure, OMS und Azure Stack auf dem Laufenden.

Starten Sie jetzt Ihren Weg zu Azure!

Los geht's

top